Fedrigoni

Die neueste Ausgabe von Pulp, Fedrigonis Zeitschrift über Menschen und Papier, widmet sich dem umfassenden neuen Erscheinungsbild (oder Branding) des Papierunternehmens, das auf Musterbüchern, Visitenkarten, Taschen, Bleistiften und auf einem der riesigen Lieferwagen von Fedrigoni zu sehen ist, fotografiert von Francesco Brembati in den Straßen von Verona.

Der Einbanddeckel zeigt den Pentagram-Partner Harry Pearce, dessen Team während der Pandemie das umfangreiche Rebranding entworfen hat. Weitere Themen der Ausgabe sind der Hintergrund von Forma, der neuen Unternehmensschrift von Fedrigoni; ein innovativer Ansatz für Bieretiketten zur Abfallvermeidung; Logos aus Neuseeland und einige Highlights des Fedrigoni Top Award 2021.

 


Unten finden Sie eine exklusive Vorschau ausgewählter Artikel aus dieser Ausgabe

Der Stammbaum einer Marke
Das neue Erscheinungsbild von Fedrigoni wurde von Pentagram-Partner.
Harry Pearce entwickelt
Dem Logo zuliebe
Ein neues Buch stellt einige zeitlose Bildmarken aus Neuseeland vor.
Von John L. Walters
Der lange Atem

Hier klicken, um den Leitartikel zu lesen:
bestellen Sie die Pulp jetzt.
Drunter und drüber

Hier klicken, um den Leitartikel zu lesen:
bestellen Sie die Pulp jetzt.

IN DIESER AUSGABE VERWENDETE PAPIERE…

COVER
Symbol Freelife Bigoffrato E/E 33 Raster 300 g/m2.
INNERS
Splendorgel Extra White 140 g/m2,
Materica Terra Gialla 120 g/m
2,
Symbol Freelife Satin Premium White 170 g/m2.
PACKAGING
Woodstock Malva 285 g/m2.

Die 20. Ausgabe der PULP, “Special Digital Printing”, untersucht das aktuelle Umfeld des Digitaldrucks. Im Bericht “Die Zukunft ist da” (herausgegeben von Chefredakteur John L. Walters) unter dem Abschnitt “Wie es funktioniert” werden drei verschiedene Druckmaschinen genau beschrieben: HP Indigo, Fujifilm Jet Press und Ricoh C7200. Die Ausgabe enthält eine breite Palette von Fallstudien – einschließlich der des Diary 365 Kalenders von TM Studio, das Ergebnis eines digitalen Druckverfahrens für variable Daten -, die zeigen, wie Designer, große Marken und Drucker die neuen Verfahren anwenden, um auf hochinnovativem Papier effektive Resultate zu erzielen.

Die Pulp hat während ihrer siebenjährigen Laufzeit nun ihre zwanzigste Ausgabe veröffentlicht und erscheint in fünf Sprachen: Italienisch, Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch.

 


Unten finden Sie eine exklusive Vorschau ausgewählter Artikel aus dieser Ausgabe

Papier und Planet – Von Plastik zu Papier, vom Fossil zur Faser
Eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft setzt sowohl unmittelbares Handeln als auch langfristiges Denken bei den verwendeten Materialien voraus.
Von John L. Walters. - Illustrationen von Mike McQuade
Tagesaktuelle Daten
Jedes Exemplar dieses Kalenders ist anders, nur das Papier bleibt gleich.
Von John L. Walters
Wie es funktioniert

Hier klicken, um den Leitartikel zu lesen:
bestellen Sie die Pulp jetzt.
Einmal kräftig schütteln

Hier klicken, um den Leitartikel zu lesen:
bestellen Sie die Pulp jetzt.

IN DIESER AUSGABE VERWENDETE PAPIERE…

COVER
Symbol Pearl Ice 300 g/m2.
INNERS
Arena Smooth Extra White 140 g/m2, Stucco Old Mill Premium White 150 g/m2, Materica Verdigris 120 g/m2, Splendorgel Extra White 160 g/m2.
PACKAGING
Tintoretto Ceyoln Ginepro 250 g/m2.

Die PULP 19 enthält Poster von 19 verschiedenen Künstlern gegen Covid-19, mit Fokus auf Nachhaltigkeit in der Papierfabrikation.
Der Star dieser Ausgabe ist die PAPER BOX, die Gesamtpapierkollektion von Fedrigoni, unterteilt in 3 Segmente. Die neue Kollektion, die vom Londoner Studio Graphic Thought Facility entworfen wurde, ist ein einzigartiges Tool, um in die große Vielfalt unserer Feinstpapiere einzutauchen und das richtige und passende Papier für Ihre kreativen Ideen zu finden.

 

 

Unten finden Sie eine exklusive Vorschau ausgewählter Artikel aus dieser Ausgabe

Papier und Planet – Die neue Serie von Pulp über Nachhaltigkeit
Ein Interview mit Chiara Medioli von Fedrigoni über die Herausforderungen, Umweltbelange bei der Empfehlung, Auswahl und Verwendung von Papier zu verstehen.
Von John L. Walters. Illustrationen von Rob Lowe aka Supermundane
Paper Box
„Wir mussten sie anfertigen, um zu wissen, dass es funktionieren würde. Für Papier kann man nur eine bestimmte Zeit lang am Bildschirm entwerfen.“ Das Londoner Studio Graphic Thought Facility konzipierte und gestaltete für Fedrigoni die minimalistischmaximalistische Paper Box.
Von John L. Walters. Fotografie von Angela Moore
Als Botschaft

Hier klicken, um den Leitartikel zu lesen:
bestellen Sie die Pulp jetzt.
Nach Zahlen leben

Hier klicken, um den Leitartikel zu lesen:
bestellen Sie die Pulp jetzt.

IN DIESER AUSGABE VERWENDETE PAPIERE…

COVER
Symbol Card Eco 50% 240 g/m2.

VERPACKUNG
Freelife Mérida Kraft gr. 280 g/m2.


Die neueste Edition ist Pulp 18 – „Message in a Bottle“. Diese Ausgabe preist Haptik und Optik von Etiketten auf Wein-, Bier- und Spirituosenflaschen am Beispiel exquisiter Designversionen für Trinkgenuss aus aller Welt. Der Mensch wird immer Etiketten brauchen.

 


Unten finden Sie eine exklusive Vorschau ausgewählter Artikel aus dieser Ausgabe

Mensch und Papier
„Bei Wein geht es darum, auf der Erde und vor Ort verwurzelt zu sein. Wir versuchen das ausziehen Etikettendesign zurück. Es geht wirklich nur um den Wein.“
Für Fernando Gutiérrez geht es bei Design um Beziehungen, den Dialog und darum, Dingen einfach die Möglichkeit zu geben, für sich selbst zu sprechen.
Von John L. Walters. Fotografiert von Robert Billington
Das Wundermittel finden
Wie schafft es das Designstudio Stranger & Stranger, dass bei dem harten Wettbewerb unter den Produkten ein 10 cm großes Etikett auf einer Wein-oder Spirituosenflasche heraussticht?
Von Sarah Snaith
Stolz teilen

Hier klicken, um den Leitartikel zu lesen:
bestellen Sie die Pulp jetzt.
Unter der Oberfläche

Hier klicken, um den Leitartikel zu lesen:
bestellen Sie die Pulp jetzt.

IN DIESER AUSGABE VERWENDETE PAPIERE…

COVER
Pressure-sensitive Adhoc Tintoretto Gesso 95 g/m2, Inside: Sirio Rough Flamingo 210 g/m2.

VERPACKUNG
Splendorlux Verus Black 250 g/m2.

BACK